Energie- und Bauberatung

Wann immer Sie eine größere Bau- oder Sanierungsmaßnahme an Ihrem Gebäude planen, sollten Sie rechtzeitig eine unabhängige, produktneutrale und kompetente Energieberatung in Anspruch nehmen.

Vor-Ort-Beratung und Baubegleitung

Sanierungsmöglichkeiten und Förderprogramme. Eine Vor-Ort-Energieberatung bezieht sich dagegen konkret auf das zu sanierende Gebäude. Der Energieberater kommt zu Ihnen ins Haus, um das Gebäude zu analysieren und dabei Schwachstellen der Gebäudehülle und der Anlagentechnik zu ermitteln. Auf dieser Grundlage können Verbesserungsmöglichkeiten und Einsparpotenziale erarbeitet sowie Investitionskosten für mögliche Alternativen berechnet werden. Die Ergebnisse der Analyse erhalten Sie in einem schriftlichen Bericht.

Für die Umsetzung wird meist ein individuell abgestimmtes Sanierungskonzept erstellt, das das Gebäude ganzheitlich betrachtet und das Ihre Wünsche und finanziellen Möglichkeiten miteinbezieht. Wichtig dabei ist ein durchdachter Fahrplan, sowohl für die Wahl der Einzelmaßnahmen, als auch für die Reihenfolge der Umsetzung und eine Abstimmung eventueller Teilsanierungen. Denn auch wenn Sie z. B. zunächst nur eine Dachdämmung planen und die nächste Modernisierung erst in zehn oder mehr Jahren ansteht, ist eine Gesamtplanung von Anfang an wichtig, um spätere Bauschäden zu vermeiden. Der Energieberater kann Sie außerdem bei der Beantragung von Fördergeldern unterstützen und erstellt die dafür nötige Bestätigung sowie einen neuen Energieausweis nach Abschluss der Arbeiten. 

Um Fördergelder der KfW zu erhalten, müssen Sie einen zertifizierten Energieberater einbeziehen, so der Beschluss von BMWi, BAFA und KfW. Auch die Vor-Ort-Beratung selbst ist dann förderfähig. Zertifizierte Energieberater in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.energie-effizienz-experten.de

Für eine Vor-Ort-Energieberatung können Sie BAFA-Fördermittel erhalten. 

Informationen: www.bafa.de (»  Energie »  Energieberatung »  Vor-Ort-Beratung)

Eine professionelle Baubegleitung von energetischen Sanierungsmaßnahmen (und seit 2016 auch von Neubauten) durch Sachverständige wird auch über das „KfW-Programm 431: Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung“ gefördert. 

Informationen: www.kfw.de (»  Privatpersonen »  Bestandsimmobilie »  Förderprodukte)

Weitere Energieberatungsangebote

Initiative Rodachtal e. V.

Die zehn Mitgliedskommunen der Ini­tiative Rodachtal haben „Baulotsen“ benannt, die als kommunale Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema „Energetische Sanierung von Bestands­immobilien“ im Rodachtal fungieren. Der kommunale Baulotse prüft die Anfrage und kann gegebenenfalls an einen Energieberater vermitteln. Die Beratung ist in der Regel kostenfrei.

Initiative Rodachtal e. V.

Kirchhofsweg 26, 98663 Ummerstadt

SÜC – Städtische Werke Überlandwerke Coburg

Angebote: Gebäudethermografie, Strom­sparberatung (Aufzeigen von Einsparpotenzialen im Haushalt), Energie-Einsparberatung (Vor-Ort-Beratung, Aufzeigen von Maßnahmen zur Einsparung von Heizenergie, Vorschläge für die sinnvolle Reihenfolge und Kombination von Sanierungsmaßnahmen), Ausstellen von Energieausweisen, Fördermittelberatung, kostenloser Verleih von Strommessgeräten; Preise auf Anfrage

SÜC – Städtische Werke Überlandwerke Coburg

Bamberger Straße 2-6, 96450 Coburg

SWN Stadtwerke Neustadt und KBN Kommunalbetriebe Neustadt

  • Kostenlose Bürger-Energieberatung: Das Erstgespräch über sinnvolle Maßnahmen und Förderprogramme im Büro der KBN-Energieberatung ist kostenlos. Bitte vereinbaren Sie einen Termin. 
  • Weitere Angebote: Initiativberatung (Vor-Ort-Beratung, Verbesserungsmöglichkeiten an Haus und Heizungsanlage, Gebäudeanalyse auf mögliche Energiesparmaßnahmen, Fördermittelberatung), Stromsparberatung (Einsparpotenziale im Haushalt, Messung von aktuellen Stromverbräuchen, kostenloser Verleih von Strommessgeräten, Informationen zu effizienten Hausgeräten), Gebäudethermografie, Wärmebrückenberechnungen und -nachweise, Modernisierungskonzepte und baubegleitende Energieberatung, Ausstellen von Energieausweisen Beratung und Bestätigung bei KfW-Fördermitteln, geförderte KfW-Baubegleitung, Beratung zur altersgerechten und barrierearmen Wohnraumanpassung, Smart-Home-Beratung

SWN Stadtwerke Neustadt – KBN Kommunalbetriebe Neustadt

Dieselstraße 5, 96465 Neustadt b.Coburg
Marco Höhn
09568/85251
Website besuchen
E-Mail senden


SWN Stadtwerke Neustadt – KBN Kommunalbetriebe Neustadt

Dieselstraße 5, 96465 Neustadt b.Coburg
Jörg Wicklein
09568/85248
Website besuchen
E-Mail senden

SWN Stadtwerke Neustadt – KBN Kommunalbetriebe Neustadt

Dieselstraße 5, 96465 Neustadt b.Coburg
Marcel Marx
09568/85261
Website besuchen
E-Mail senden


Ist Ihr Haus fit für die Zukunft?

Mit dem Alters-Simulationsanzug auf Zeitreise: Wer sich eine Vorstellung machen will, wie er etwa in 30 Jahren in der eigenen Wohnung zurechtkommt, kann dem Alters-Simulationsanzug der KBN testen. Durch diesen Anzug werden die Beweglichkeit und die Sinne so eingeschränkt, wie es bei alten Menschen oft der Fall ist. Stehen Sie mal mit diesem Anzug von Ihrem Lieblingssessel auf, steigen Sie in die Badewanne oder holen Sie einen Topf aus der untersten Küchenschubladen. Aha-Effekte sind garantiert. Foto: Peter Tischer

Die meisten Menschen möchten auch im Alter oder bei Behinderung in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Doch nur rund 5 % der Wohnungen in unserer Region sind ausreichend barrierearm. Das heißt, in den nächsten Jahren wird es notwendig, 30-40 % aller Wohnungen altersgerecht anzupassen, z. B. mit einem barrierefreien Wohnungszugang, ausreichend breiten Türen, einem barrierearmen Bad mit bodengleicher Dusche, einer altersgerechten Küche oder mit altersgerechten Assistenzsystemen für Komfort und Sicherheit.

Wenn ohnehin eine energetische Sanierung ansteht, dann lohnt es sich, auch über Ihre zukünftigen Bedürfnisse und einen altersgerechten Umbau nachzudenken. Und auch die Förderprogramme, die Sie dafür nutzen können, sind kombinierbar. Die Wohnberatung der KBN informiert Sie über die Möglichkeiten, Ihre Wohnung oder Ihr Haus anzupassen sowie über die Fördergelder, die Sie dafür erhalten können. 

KBN Kommunalbetriebe Neustadt, Zertifizierter Wohnberater

Jörg Wicklein
09568/85248
Website besuchen
E-Mail senden


Hilfe im Bedarfsfall

Wer seine Wohnung aufgrund einer konkreten Behinderung oder im Pflegefall anpassen muss, erhält über die Pflegekassen oder über den Freistaat Bayern deutlich höhere Zuschüsse.

Weitere Informationen

Landratsamt Coburg, Fachbereich Jugend, Familie und Senioren

Anja Zietz
09561/514214
E-Mail senden


Bürger-Energieberatung

Nutzen Sie das neutrale Beratungsangebot der Coburg Stadt und Land aktiv GmbH in Kooperation mit der Energie­agentur Oberfranken e. V. Hier erhalten Sie eine kostenlose Erstberatung zu Themen wie energieoptimiertes Bauen und Sanieren, der Nutzung erneuerbarer Energien, möglichen Energieeinsparungen, aktuellen Förderprogrammen und vielem mehr. Die 30-minütigen Einzelgespräche werden von zertifizierten und unabhängigen Energieberatern durchgeführt.

Zur Beurteilung der individuellen Gegebenheiten ihres Gebäudes sollten Sie folgende Unterlagen (soweit vorhanden) zu Ihrem Termin mitbringen: Baubeschreibung, Heiz­energieverbrauch der letzten Jahre, Beschreibung der Heizanlage, Schornsteinfegerprotokoll, Pläne, Fotos etc.

Verleih von Strommessgeräten

Im Landratsamt Coburg können Sie kostenlos Strommessgeräte ausleihen. Damit können Sie innerhalb von zwei Wochen den Verbrauch der Elektrogeräte in Ihrem Haushalt messen und so die ineffizientesten Geräte und Stand-by-Verbraucher aufspüren. Reduzieren Sie unnötigen Stromverbrauch und sparen Sie Geld dabei!

Klimaschutzmanagement Ansprechpartnerin

Lauterer Straße 60, 96450 Coburg
Lisa Güntner
09561/514144
Website besuchen
E-Mail senden